Sie befinden sich hier: Start Aktuell Prüftiefe bei kleinen Losgrößen deutlich erhöht
05.04.2016

Prüftiefe bei kleinen Losgrößen deutlich erhöht

Flying Probe ICT Type 4050S2
Flying Probe ICT Type 4050S2

Heute war es endlich so weit. Nach einem tiefgehenden Auswahlverfahren für einen zukunftsweisenden Flying Probe ICT im Jahre 2015 und der Beauftragung des ausgewählten Systems Ende November 2015 wurde nun heute der Flying Probe ICT 4050S2 des Herstellers SPEA in unserer Produktion in Betrieb genommen.
Damit haben wir unser Portfolio in der Prüftiefe bei kleinen und mittleren Losgrößen deutlich erweitert. Nun können wir eben auch schon für kleine Losgrößen kostengünstige Prüfalternativen anbieten, ohne gleich in teure Adaption investieren zu müssen.
Die neue Testergeneration des Herstellers SPEA bietet dabei exzellente Meßgenauigkeit bei sehr hoher Geschwindigkeit und kleinem Platzbedarf. Die spezifischen Kenndaten können Sie direkt in den angebotenen Links einsehen.
SPEA 4050S2         Produktvideos

Wir freuen uns schon darauf ab heute unsere Kunden umfassend auch in dieser Technologie beraten zu können, um kostengünstige Prüfalternativen zu etablieren.
Im Bild der Servicemitarbeiter der Fa. SPEA zusammen mit dem Geschäftsführer Zistler nach der Inbetriebnahme des Testsystems.
 

Neuigkeiten, Wissenswertes & interessante Links

Aktuell

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Herr Zistler steht Ihnen unter der Rufnummer

09972 / 94 02-0

gerne zur Verfügung. Oder nutzen Sie gleich unser Kontaktformular und wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

Normales Geschäftsjahr mit zweiteiligem Verlauf
Zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015
Zertifiziert nach<br />DIN EN ISO 9001:2015